Update Südafrika

Hey liebe Freunde,


nun melde ich mich auch mal aus Südafrika.

Bei sommerlichen Temperaturen kann ich mein Training super absolvieren und habe schon 1500km in den Beinen. Morgens müssen wir auch immer gegen sechs Uhr raus, um nicht in der Mittagshitze gebraten zu werden (teils über 40°C).

Gestern startete ich beim ersten Rennen der Saison. Die große Medallion Tour d´Stellenbosch über 106km sollte eine erste Angabe über meine derzeitige Form geben.

Nach 40min Radanfahrt und 5h in den Beinen vom Vortag meldete ich mich etwas zu spät an und bekam leider keinen Transponder mehr zur Zeitmessung. Somit startete ich zwar mit Startnummer aber ohne Endergebnis, was aber niemand wusste. Mir war das sowieso nicht so wichtig, da für mich Training und Spaß im Vordergrund stand.

Von Beginn an versuchte ich auch alle Ausreißversuche mitzugehen. Leider kam ich nie wirklich entscheidend weg, da starker Wind und ein zu großes Feld dies verhinderte.

Also setzte ich mein Ziel klar und wollte am Zielanstieg (ca. 60 Höhenmeter) noch einmal alles geben und attackieren.

Mit einem beherzten Antritt und Puls 199 kam ich auch entscheidend vom Feld weg und setzte mich zum Schluss im Sprint mit einer knappen Sekunde Vorsprung gegen den 12. der Elite Masters WM aus Südafrika durch und kam als erstes im Ziel Stellenbosch an.

Das Rennen lief einfach super für mich und zeigt meine gute Arbeit über den Winter.

Bald geht es leider wieder nach Haus. Dorthin werde ich aber wieder viele Erlebnisse, ein verbessertes Englisch sowie viele positive Eindrücke Südafrikas mitnehmen…


Bye