Erste Etappe: 2. Platz

In den zwei angebotenen Kategorien Prince (3 Etappen, 150km, 5000hm) und King (3 Etappen, 200km 10000hm) entschloss ich mich ungewöhnlicher Weise mal für die kürzere Variante.  Einmal etwas weniger quälen und einmal mehr genießen heißt das für mich.

Aber ganz so war es nun auch nicht…Die erste Etappe führte uns von Fügen nach Zell im Ziller. Für mich waren das 67km und 2500hm. Gleich von Beginn an, des ersten 1000hm Anstieges, reihte ich mich mit in die Spitze ein. Leider merkte ich schnell,  dass ich nicht ganz so erholt war von den letzten Wochen.  Nach gut der Hälfte ließ ich die mittlerweile etwas zerkleinerte Spitzengruppe ziehen. Mit 2min Rückstand kam ich in Hochfügen an und stieg in die Gondel, die mich auf fast 3000Meter brachte. In Führung lag der Österreicher  Heinz Zörweg (Team KTM).  Der Rest des Rennen war ich eigentlich nur noch allein und hatte mittlerweile Probleme mit der Hitze und meinem Heuschnupfen am längsten Anstieg des Tagen über 1500hm. Nach ca. 3h und einer Schlussabfahrt von 15km hatte ich es geschafft und kam einige Minuten hinter Zörweg ins Ziel.

Morgen werden es für uns etwas weniger km und hm. Mal schauen wie ich mich fühle und was ich gegen den Führenden noch ausrichten kann. Gesamtsieg wird sehr schwer, aber ein Etappensieg ist nun das Ziel….