Zweite Etappe: 1. Platz

am zweiten Tag der Zillertal Challenge fühlte ich mich schon um einiges besser und hatte mit schon vor dem Rennen viel vorgenommen. Gleich vom Start an attackierte ich voll und fuhr bis zur Spitze des Berges knapp eine Minute Vorsprung heraus. Hier musste durch den vielen Schnee in den Höhenlagen einiges zu Fuß bewältigt werden (dabei fand ich sogar noch einen Euro 😉 ) .

Heinz Zörweg ließ ich wieder heran kommen, da es noch ein sehr langes Rennen werden sollte.

Zusammen fuhren wir ein schönes und sehr schnelles Rennen. Die Führung übernahm ich fast ausschließlich über das ganze Rennen und wir bauten einen sehr großen Vorsprung auf unsere Verfolger auf. Am Ende lag ich in einem knappen Finale in Mayrhofen im Sprint vorne.

Nun habe ich meinen Etappensieg und war noch motivierter für den letzten Tag mit Ziel am Hintertuxer Gletscher.