Schneesturm im Juli…

Die fünfte Etappe führte heute von St.Vigil nach Alleghe. Am Start waren es neun Grad und Dauerregen. Bei zwei schweren Bergen weit über die 2000m Marke sollten die Biker auf winterliche Bedingungen treffen.

Das Ziel war heute nach 74km und 2620hm. Die erste Hälfte des Anstieges hinauf zum Limojoch auf 2200m wurde sehr ruhig gefahren und das Peloton blieb zusammen. Erst durch eine steile Schotterauffahrt riss das Feld auseinander und es bildete sich eine acht köpfige Spitzengruppe. Mit dabei waren beide TEXPA-SIMPLON Teams.

Auf dem höchsten Punkt schneite es zum Teil sehr stark und die kommende Abfahrt sollte durch Temperaturen um den Gefrierpunkt nicht einfach werden. Mit viel Mut schoss das Spitzenfeld hinunter nach Pian de Loa.  Micha fuhr verhalten den Downhill runter, um Christian nicht aus seiner Sichtweite zu verlieren. Leider wurden sie dabei von drei Teams aus der Verfolgergruppe überholt.

Unten angekommen kam die Nachricht, dass die Etappe  nach 47km auf der Hälfte des letzten Anstieges abgebrochen wird. Micha und Christian kamen als 10. ins Ziel und festigten so auch ihren 10. Gesamtrang. Auch Uwe und Christian lieferten mit einem 7. Platz wieder eine tolle Leistung ab.