Radsportspektakel in Kleinmachnow…

Die Deutsche Querfeldein Meisterschaft am Rande von Berlin.

Tausende Zuschauer, ein fantastischer Kurs und eine verdiente super Stimmung zur Deutschen Meisterschaft.Als kleiner Höhepunkt und zugleich leider das letzte Rennen der Crosssaison stellte die Deutsche Meisterschaft im Querfeldein.

Knapp 70 Elitefahrer gingen um 14:30 Uhr auf den anspruchsvollen Kurs. Mit dabei waren 5000 Zuschauer und viel Lärm rund um den Kurz in den Kitzbergen.

Da ich noch bei keinem Deutschland Cup Rennen am Start war, mußte ich in die letzte Reihe des Feldes. Da der Start sehr entscheidend ist, wollte ich schnellstens Plätze gut machen. Leider gelang mir das nür dürftig. Ich fand einfach keine Lücke. Erst nach und nach konnte ich Plätze gut machen und kam jede Runde besser mit dem Kurs zurecht. Die letzte Runde war auch dabei meine erfolgreichste.

Mit Platz 24. war ich am Ende zufrieden. Da geht in Zukunft auf jedenfall noch mehr. Sieger und neuer Deutscher Meister ist Christoph Pfingsten vor Ex-Meister Philipp Walsleben und Marcel Meissen.

Jetzt liegt der Fokus wieder auf dem Mountainbike. Das erste Trainingslager und zugleich erste MTB Etappenrennen der Saison werde ich in den kommenden zwei Wochen auf Lanzarote bestreiten.

Ich freu mich schon riesig auf die Sonneninsel und bin froh dem tristen Wetter zu entfliehen.

Meine kleine Mia werde ich das erste mal länger nicht sehen. Das tut schon weh, aber ich komme ja wieder. Dafür wird hart gearbeitet in der Zwischenzeit…

Beste Grüße euer Schuchi

Ein Gedanke zu „Radsportspektakel in Kleinmachnow…

  1. UI UI, glaub mir, das wird ein bischen Herzschmerz geben mit der ersten Trennung. Allerdings wird das Wiedersehen umso schöner.
    Viel Erfolg und Spaß.

Kommentare sind geschlossen.