Erster Podestplatz im neuen Jahr

Das erste Rennen auf deutschen Boden ist absolviert und eigentlich bin ich ganz zufrieden. Ich war sehr gespannt wie das Rennen auf der schnellen und technisch sehr leichten Strecke am Possen in Sondershausen laufen wird.


Es ist für jeden Starter die erste Standortbestimmung nach dem Winter und man merkte jedem die Nervosität etwas an.
Letztes Jahr landete ich noch auf dem vierten Platz und dieses Jahr sollte es eigentlich besser werden, jedoch ahnte niemand welch eine starke Besetzung auf uns drauf zu kam.

Pünktlich um zehn ging es locker los. Das Tempo wurde immer wieder verschärft, was jedoch alles im Rahmen blieb. Bis zum ersten längeren Anstieg nach zwölf Kilometern blieben fast 50 Fahrer zusammen. Danach wurde das Rennen eröffnet und immer wieder setzten Kreuchi, zwei drei andere Fahrer und ich das Tempo sehr hoch. Es reichte oft für einen kleinen Vorsprung. Die entstandenen Lücken wurden von den Verfolgern jedoch in den folgenden Flachpassagen schnell geschlossen, weil wir uns nicht einig waren wer Führung fährt. Allen war klar, dass die Entscheidung Ende der zweiten Runde fallen sollte.
Somit ging es bis ins zweite Drittel der zweiten Runde im Staube des Führungquads weiter.
Danach ging es um Höchsleistung. Die Tempoverschärfung sprengte die Gruppe und an der Spitze blieben Tom Ettlich, Kreuchi und ich zurück. Kreuchi konnte die entscheidenden Meter für sich raus holen, nicht weit dahinter Tom und mit etwas Abstand meine Wenigkeit. Auf der folgenden Abfahrt schloss ich die Lücke zu Tom und wir blieben zusammen bis kurz vor dem letzten Anstieg. Hier holte Tom 20m Vorsprung raus und so blieb es bis zum Schluss. Locker rollte ich die letzten Meter ins Zielgelände ein und freute mich nach 1h38 über den dritten Platz.

Während des Rennens fühlte ich mich meist sehr gut. Wattzahlen waren super, der Puls etwas zu hoch, aber der Grund dafür war wohl mein Unwohlsein am Morgen und besonders auf der Heimreise. Halsschmerzen und Husten fielen auf mich ein. Ich hoffe das wird schnell wieder, aber ein wenig Ruhe hat noch nie geschadet.

Grüße und es hat Spaß gemacht so viele Freunde nach dem Winter mal wieder zu sehe :-),

Schuchi

1 Christian Kreuchler Team Texpa-Simplon 1985 Elite 1 1 1:36:43,0 1162
2 Tom Ettlich BikeSportBühne Bayreuth 1988 Elite 2 2 1:37:38,4 1146
3 Michael Schuchardt Team Texpa-Simplon 1983 Elite 3 3 1:38:01,6 1380
4 Martin Knape Panoramic Viner Racingteam 1980 Senioren 1 1 4 1:38:33,9 1161
5 Tim-Christopher Stahnke Focus RAPIRO Racing 1977 Senioren 1 2 5 1:38:48,8 1188
6 Christopher Maletz Team FUJIbikes Rockets 1984 Elite 4 6 1:39:04,7 1166
7 Matej Meyer Team Germina degere 1985 Elite 5 7 1:39:11,9 1348
8 Marco Schaetzing Team Fujibikes-Rockets 1984 Elite 6 8 1:41:32,0 1357
9 Nikolaus Syc Focus RAPIRO Racing 1972 Senioren 1 3 9 1:41:36,3 1190
10 Danny Götze NRT-BadBikes 1974 Senioren 1 4 10 1:41:52,1 1354

Ein Gedanke zu „Erster Podestplatz im neuen Jahr

  1. Glückwunsch auch hier noch auf diesem Wege. Klasse mal wieder einen Moment zeit gehabt zu haben, mit dir zu quatschen. Bis demnächst.

Kommentare sind geschlossen.