Führung in der Rosbach Challenge

PHOTO_20140525_133246

War das ein Wochenende… Der Samstag war gefüllt von einer kleinen Vorbelastung und einer schönen Hochzeit bei Teamkollegen David.

Die Nacht war somit sehr kurz und nach guten 2h Schlaf ging es völlig übermüdet zum zweiten Rennen der Rosbach Challenge.

In Siedelsbrunn beim Überwald Marathon wartete eine richtig schöne Runde auf die Teilnehmer. Zwei Runden über insgesamt 50km und 1000hm, klingt zwar nicht so dramatisch, aber durch die vielen schönen Trails und kurzen steilen Rampen, wurde das Feld immer wieder zerkleinert.

Nach dem Startschuss musste ich erstmal mit mir selber klar kommen und ich brauchte einige Zeit um in den Rennmodus zu kommen. Nach etwa 30min war ich dann auch wieder unter den „noch Lebenden“ und kurz drauf waren wir zu dritt in der Spitze. Wir waren uns aber nie so richtig einig über die Führungsarbeit und schon bald schlossen einige Fahrer von hinten wieder auf. Also nochmals Karten mischen und schauen was dabei raus kommt. Zu Beginn der zweiten Runde zog ich die falsche Karte und statt Führungsgruppe, hieß es von nun an Verfolgung. Ich fühlte mich derweil immer besser und war fixiert auf den dritten Tagesrang. Am letzten Anstieg forcierte ich hinauf zum Ziel das Tempo und konnte mit einer Zeit von 1h 56min den dritten Rang feiern. Hinzu gewann ich auch meine Klasse und bin neuer Führender der Rosbach Challenge.  Allerdings stehen noch vier der sechs Rennen an.

Insgesamt bin ich mit dem Ergebnis mehr als Zufrieden, denn die Vorbereitung war alles andere als optimal. Aber das Leben soll man ja genießen 😉

Bis bald auf der Renn- oder Trainingsstrecke,

euer Schuchi