Neues Jahr neues Glück

Nach meinem letzten Trainingsblock, inklusive meines zweiten Ranges beim Silvestercross in Lichtenstein, ging es nur drei Tage danach zum Neujahrscross nach Bad Harzburg.FB_IMG_1451938587272
Die Anreise begann schon mit einer „Crossfahrt“: Schneewehen, Glätte und viele Fahrer vor mir mussten bewältigt werden. Pünktlich kam ich bei Temperaturen um den Gefrierpunkt in Bad Harzburg an.
Die Strecke war gegenüber den Vorjahren leicht verändert und das bei einer bisher sehr guten Strecke sogar nochmals zum positiven. Klasse Arbeit und Lob an die Macher.

FB_IMG_1452625142363
Mein Ziel war klar nach den zwei Siegen aus den Vorjahren. Jedoch sollte dieses Unterfangen nicht einfach werden. Denn die Startliste versprach kein einfaches Rennen. Mit deutlich mehr Kleidung als sonst, ging es zum Start und auf den Teils gefrorenen Kurs. Ich setzte mich gleich an Position zwei hinter Gunsha Fahrer Fabian Brezinski und blieb zunächst an seinem Hinterrad. Leider merkte ich schon nach einer Runde, dass ich nicht ganz ausgeruht war und ließ Fabian ziehen. Die Strecke machte währenddessen richtigen Spaß. Nur meine Schlammreifen waren mal wieder falsche Wahl und ich musste stark gegen den Rollwiderstand kämpfen. Es klebt einfach nur und so richtig matschig war es auch an keiner Stelle. Bis zum Schluss drehte ich meine Runden und kam mit einer Minute Rückstand auf den zweiten Tagesrang.

FB_IMG_1451938184760 FB_IMG_1451938539897 FB_IMG_1451938548234 FB_IMG_1451938684774 FB_IMG_1451938724823 FB_IMG_1451938764885 FB_IMG_1451938776830 FB_IMG_1452027569021
Jetzt ist es auch nur noch eine Woche bis zum Saisonhighlight der Deutschen Meisterschaft. Die Form wird besser und ich motivierter. Jetzt heißt es ausruhen, Beine locker bewegen, sich gut zu ernähren und viel schlafen.

Bleibt gesund um neuen Jahr und Glück über 356 Tage,

Grüße euer Schuchi

Danke Tom und allen anderen Fotografen.

FB_IMG_1452625168024